Eggäsli-Zunft Fützen e.V.

Viel Spaß trotz Regenwetter in Hattingen

Einer der beiden Narrentage der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee fand dieses Jahr in Hattingen statt. Wir waren zum Nachtumzug am Freitag und zum Jubiläumsumzug am Sonntag eingeladen. An beiden Tagen waren viele Eggäsli mit dabei.

Nachtumzug am Freitag

Um 19 Uhr war schon der Startschuss für den Nachtumzug. Das bedeutet, mit dem Bus ging es schon um 17:30 Uhr am Schulhaus los. Etwa 30 Eggäsli und Zunfträte waren an der Abendveranstaltung mit dabei. Nach der Ankunft in Hattingen blieb nicht viel Zeit. Mit der Startnummer 13 von 43 waren wir vorne ganz vorne platziert. In den Straßen der Umzugsaufstellung hatten sich alle Narren versammelt und so konnte man sich mit dem ein oder anderen noch über die Fastnacht unterhalten. Dann auf einmal ging es ganz schnell und der Umzug kam ins Rollen. An der Hauptstraße hatten sich viele Zuschauer versammelt, um den Umzug zu verfolgen.

Nach dem Umzug hatten wir genügend Zeit um die vielen Besenwirtschaften auszukundschaften. Selbst unter freien Himmel war es so warm, dass man ohne Probleme länger verweilen konnte. Nachdem wir alle zusammen friedlich gefeiert haben, hieß es dann um 2:00 Uhr: „Busabfahrt nach Hause“. Auch der Busfahrer hatte etwas Orientierungsschwierigkeiten an welchem Ort er uns nun denn abholen sollte. So kamen wir zwar etwas später, aber wohlbehalten wieder in Fützen an.

Narrentag am Sonntag

Den Samstag konnten wir zur Regeneration nutzen. Im Vergleich zum Freitag konnten wir trotz vorhergesagtem Regenwetter die Eggäsli-Anzahl mehr als verdoppeln. So waren es schlussendlich über 60 und der Bus platzte aus allen Nähten. Angekommen in Hattingen regnete es leider auch ganz leicht. Das tat der Stimmung bei den Narren aber kein Abbruch.

Erstmal wurde unterschlupf gesucht und der Magen gesättigt. Der Umzug begann um 13:30 Uhr. Mit der Startnummer 36 hatten wir diesmal etwas mehr Zeit. Dennoch waren alle pünktlich an der Umzugsaufstellung. Auch am Sonntag waren wieder viele Zuschauer gekommen. Selbst das Wetter spielte mit und während des Umzug kam kein Tröpfchen mehr vom Himmel.

Nachdem wir durch die Straßen von Hattingen geschlängelt sind, zog es alle zurück in das große Partyzelt, in den „Saufautomat“ oder in eine andere der unzähligen Besenwirtschaften. Um 17:30 Uhr war dann wieder pünktliche Busabfahrt. Das ein oder andere Eggäsli trudelte etwas später ein. Zuhause sind dann doch wieder alle angekommen.

Bilder zum Sonntagsumzug sind in der Mediathek zu finden.

Wir hatten viel Freude an den beiden Tagen in Hattingen. Wir kommen gerne wieder! Eggäsli – Narro!